Die Ursache

 

von Rückenschmerzen

Die Wirbelsäule
Körpersymptome bei fehlstehenden Wirbeln 

Ursachen von Rückenschmerzen

Rückenprobleme

Überbelastung und Fehlhaltung kann zu Verspannungen und chronischen Rückenschmerzen führen

Im Alltag wird der Körper und speziell der Rücken durch verschiedene Körperhaltungen stark beansprucht. Statistiken zeigen, dass akute Rückenprobleme vermehrt wahrgenommen und behandelt werden müssen. Dabei spielt die Bandscheibe eine entscheidende Rolle.

 

Sie fängt Erschütterungen auf und sorgt für die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Zwischen den einzelnen Wirbeln dienen die 23 Bandscheiben somit als eine Art „Stossdämpfer“.

Regeneration 

mangelde Regeneration der Bandscheibe kann zu Schmerzen  und Taubheitsgefühl in den Armen oder Beinen führen.

Eine Bandscheibe besteht aus einer Aussenhülle, dem Faserring und dem Gallertkern. Wird nun die Wirbelsäule bzw. die Bandscheibe stossartig belastet, so verliert sie an Flüssigkeit. Dieser Vorgang belegt, weshalb wir abends bis ca. 2,5 cm kleiner sind als am morgen.

 

Kann sich die Bandscheibe nicht genügend regenerieren und sich somit nicht ausreichend mit Flüssigkeit füllen, so kann bei erneutem Druck auf die Bandscheibe der Gallertkern durch den Faserring und die Aussenhülle ausgepresst werden.

Befindet sich die Austrittsstelle im Bereich des Nervenstrangs, des Rückenmarks oder des Spinalkanals, entstehen Schmerzen und Taubheitsgefühle in den Armen oder Beinen.

Der Bandscheibenvorfall ist eine Erkrankung der Wirbelsäule. 
Die Ursache ist oft eine Überlastung bei Vorschädigung der Bandscheiben. Ein Bandscheiben-vorfall kann aber auch ohne äußeren Anlass auftreten. Symptome des Bandscheibenvorfalls sind starke, häufig in die Extremitäten ausstrahlende Schmerzen, oft mit einem Taubheits-gefühl im Versorgungsgebiet der eingeklemmten Nervenwurzel, gelegentlich auch Lähmungs-erscheinungen.

 

Die meisten Bandscheibenvorfälle werden in den Lendenwirbel (62%) oder Halswirbel (36%) diagnostiziert.

 

Auch viele andere Beschwerden können ihren Ursprung an der Wirbelsäule haben. Sämtliche Körperfunktionen werden vom Gehirn aus über Nervenbahnen gesteuert. Diese Nerven ver-laufen entlang der Wirbelsäule und können durch fehlstehende Wirbel oder durch aus-tretende Bandscheiben eingeklemmt und negativ beeinflusst werden. 

 

 

Bandscheibenvorfälle

werden meist in den Lendenwirbel oder Halswirbel diagnostiziert.

Die Wirbelsäule - Körpersymptome bei fehlstehenden Wirbeln

 

 

Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Halsschmerzen, Erkältung, Nackenverkrampfung.

 

 

Magenbeschwerden, Verdauungsstörung, Abwehrschwäche, Schluckauf, Nieren-Probleme, chronische Müdigkeit, Darm-Probleme, Durchfall usw., Blasenleiden, Impotenz.

 

 

 

Ischias, Hexenschuss, Prostatastörungen, häufiges Harnlassen, Durchblutungsstörungen der Beine, Hämorrhoiden 

Die Wirbelsäule - Körpersymptome bei fehlstehenden Wirbeln

Fehlstehende Wirbel

sind Ausgangspunkt verschiedener körperlichen Beschwerden.

grow - Produktelogo